Freizeittipp: Kulinarische Urlaubsreise nach Italien

© Marco Mayer - Fotolia.com

© Marco Mayer - Fotolia.com

Sie lieben gutes Essen und Lebenskunst? Und wollen die Welt bereisen? Eine tolle Alternative zum Strandurlaub mit der Familie oder dem romantischen Venedig-Wochenende mit dem Partner sind Gourmetreisen. Denn dort heißt es nicht nur Schlemmen satt, sondern auch fremde Länder entdecken. Und wie lässt man schon besser die Seele baumeln als mit einem glücklichen Magen? Wie heißt es doch immer so schön: Liebe geht durch den Magen.

Wie hat man sich eine solche Genießerreise vorzustellen? Zunächst bieten sich die unterschiedlichsten Reiseziele und Pakete an. Meist handelt es sich um etwas ruhigere Gegenden. Schöne Landhotels beherbergen einen meist und bieten attraktive Programme. Entweder darf beim Kochen den Profis über die Schulter geschaut werden, oder man steht selber hinter dem Herd. Von einer solchen Reise profitiert also nicht zuletzt auch die Speisekarte daheim.

Meist kombiniert eine Gourmetreise kulinarische mit kulturellen Höhepunkten. Je nach Lage werden Ausflüge in die Natur oder Stadttrips angeboten. Hierfür sollte man selbstverständlich zuvor mehrere Angebote prüfen. Vor allem Italien bietet sich natürlich als Reiseziel an. Und mit ein bisschen Glück findet man einen Anbieter, bei dem es auch auf eine Wein-, Oliven- oder Orangenplantage geht. Damit man weiß, wo die guten Zutaten eigentlich alle her kommen, die Abends im Topf landen.

Vergessen sollte man allerdings nicht die hohen Temperaturen! Wer nicht auf hochsommerliche Temperaturen steht, sollte den Trip lieber im Frühling oder Herbst planen. Noch im November sind in Andalusien, im Piemont oder der Toskana bis zu 20 Grad.

Manche Programme kombinieren das Schlemmen auch mit Wellness-Angeboten. In entsprechenden Räumen kann entspannt oder meditiert werden, Sauna und Schwimmbäder laden zum Entschlacken ein und Massagen lassen nicht nur den Magen auf seine Kosten kommen.

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Hinterlasse ein Kommentar