Familien-Kurzurlaub in Wien

© Markus Schieder - Fotolia.com

© Markus Schieder - Fotolia.com

Wer mit der Familie verreist, der denkt eher selten an eine Städtereise. Meistens packt man das Zelt ein und fährt entweder an einen See oder ans Meer. Die Kinder können sich am Strand austoben und Mama und Papa haben auch ein bisschen Ruhe. Doch Jahr ein Jahr aus an den gleichen Ort zu fahren, das kann aber auch langweilig werden. Wie wäre es also doch mit einer Städtertour. Auch Kindern kann die Entdeckungsreise einer Stadt Spaß machen. Besonders familienfreundlich ist die Hauptstadt von Österreich, Wien. Es gibt unzählige Sehenswürdigkeiten zum Entdecken, aber auch Gratisangebote, die Familien nützen können. 

Wer als Familie verreist, der muss ordentlich gespart haben, um den Kleinen und auch sich selbst etwas gönnen zu können. Nicht nur die Eintrittspreise sind oft hoch, sondern auch die Verpflegung, denn Kinder wollen hier mal ein Eis, dort Pommes und natürlich dürfen die klassischen Souvenirs nicht fehlen. 

Da sollte man auf jeden Fall früh genug anfangen zu planen. Günstige Hotels kann man beispielsweise bei Hotel-Portalen wie hrs.de finden.Wer zum ersten Mal nach Wien fährt, der sollte sich vor Ort einen Stadtplan mit allen Öffnungszeiten besorgen. Diesen gibt es kostenlos bei der Tourist-Info. Auch das Wien-Program für Kinder erhalten Sie kostenlos im MuseumsQuartier. Neben allen Informationen sind die Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln für Kinder bis zu 6 Jahren ebenfalls kostenlos. Kinder und Jugendliche bis zu 15 Jahren fahren an Sonn- und Feiertagen, aber auch in den Schulferien ohne einen Fahrschein kaufen zu müssen. 

Zudem bieten einige Museen auch Gratis-Angebote für Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren an, wie bspw. das Wien Museum Karlsplatz oder das Naturhistorische Museum. Das MUSA- Museum auf Abruf geht sogar noch weiter und gewährt der ganzen Familie freien Eintritt. 


Schlagwörter: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.